Veranstaltung:
8. OSE Symposium zum Thema „Escrow und Softwareüberlassung 2.0“

Ausrichter:
Organisation pro Software Escrow e.V., München (OSE)

Ort, Datum:
Freitag, 25. Januar 2013 im Haus der bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, D-80333 München

 

  • Key Note: Die wichtigsten Impulse aus der EuGH-Entscheidung zum Gebrauchtsoftwarehandel – Auswirkungen auf Urheber- und Vertragsrecht,
    Prof. Dr. Thomas Hoeren (Universität Münster)

Generelle Auswirkung der EuGH-Entscheidung
Moderator: RA Jürgen Beckers (Rechtsanwälte BDH, Darmstadt)

  • Auswirkungen im Bereich Videogames,
    RA Dr. Alexander R. Klett (ReedSmith LLP, München)
  • Software Gebrauchthandel nach EuGH – die Händlerperspektive,
    Axel Susen (Susen Software GmbH, Herzogenrath)
  • Neue Impulse von BGH und EuGH,
    Dr. Horst Meyer (Infineon Technologies AG)

Lizenzen in der Insolvenz
Moderator: RA Dr. Axel Czarnetzki (Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten, München)

  • Wettlauf um den Quellcode – Fallstudie zu Herausgabe in der Insolvenz,
    RA Dr. Frank R. Remmertz (Remmertz Son Rechtsanwälte, München)
  • Spezielle Fragen zu verschiedenen Lizenzmodellen,
    RA Dr. Malte Grützmacher (CMS Hasche Sigle, Hamburg)
  • EVB-IT 2.0,
    RAin Elke Bischof (SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München)

Big Data / Datenschutz / Cloud Aspekte
Moderator: RAin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff (Kanzlei AUER, Berlin)

  • Neue Wege der Business Intelligence und Big Data,
    Martin Locarek (Infomotion GmbH, München)
  • Cloud und Escrow: Relevanz von Daten, Kunden und Software,
    Bernd Becker (Eurocloud Deutschland, Köln)
  • Was bringt die DS-GVO für Cloud und Big Data? Welche Instrumente fehlen?,
    RAin Isabell Conrad (SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München)
  • Erweitert die EuGH-Entscheidung die Rechte aus einem Escrowvertrag und lassen sich diese technisch umsetzen?,
    RA Prof. Dr. Jochen Schneider (SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München),
    Dr. Michael Eggers (HanseEscrow, Hamburg)

Panel und Diskussion
Moderation Abschlusspanel und Diskussion: Dr. Peter Bräutigam (Noerr LLP, München)

Agenda und Anmeldung