Sinn und Zweck von Software Escrow

Escrow dient beiden Parteien (Herstellern und Anwendern von Software) dazu, einen typischen Interessenkonflikt bei der Lizenzierung bzw. bei Kauf und Nutzung von Software zu lösen:

Da der Quellcode einer Software kritische Geschäftsgeheimnisse des Herstellers enthält, möchte dieser ihn in der Regel unter allem Umständen geheim halten und verweigern eine Herausgabe; Anwender sind aber auf den Quellcode angewiesen, falls Sie die bei Ihnen im Einsatz befindliche Software ohne Hilfe des Lizenzgebers warten oder an ihre sich ändernden Bedürfnisse anpassen möchten, und bestehen daher häufig auf der Herausgabe des Quellcodes.

Diesen Interessenkonflikt löst der Escrowagent durch die Hinterlegung und bedient damit gleichberechtigt die jeweiligen Interessen des Herstellers (Schutz der Geschäftsgeheimnisse) und des Anwenders (Investitionsschutz).